Der Weg zur Genesung

Behandlungsfelder bei Libermenta

Das multidisziplinäre Team unserer Kliniken bietet Ihnen individuelle Betreuung sowie ein umfassendes Versorgungsangebot mit themenspezifischen Schwerpunkten. Unsere Spezialisierung auf die einzelnen Behandlungsfelder ermöglicht es, Ihr individuelles Anliegen besser zu verstehen und seelische Erkrankungen nachhaltig mit dem optimalen Therapiekonzept zu behandeln.

Alle Behandlungsfelder

Unsere Ärzte und Therapeuten sind auf die Behandlung von Depressionen, Burnout-Erkrankungen, Angst, Zwang, Traumafolgestörungen, somatoformen und dissoziativen Störungen, bipolaren Erkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Schizophrenie und ADHS spezialisiert. Alle Erkrankungen sind mit unseren innovativen Therapieverfahren gut behandelbar.

Burnout

Mit Burnout wird ein Zustand körperlicher und seelischer Erschöpfung beschrieben, der als Folge einer stressbedingten Belastung auftritt. Betroffene fühlen sich oft ausgebrannt, kaputt und müde.
 

Burnout

Depression

Eine Depression bezeichnet eine Erkrankung mit vielen Symptomen. Kennzeichnend sind vor allem die Stimmungsminderung, der Interessenverlust und die Freudlosigkeit an (eigentlich) schönen Dingen.

Depression

Angststörung

Angststörungen sind zu unterteilen in spezifische Ängste (Phobien) und unbestimmte oder generalisierte Ängste. Sie treten oft in Verbindung mit Panikattacken oder einer depressiven Störung auf.
 

Angststörung

Zwangsstörung

Eine Zwangserkrankung beschreibt den Drang oder Zwang, gewisse Dinge immer wieder denken oder tun zu müssen. Betroffene können dabei diese Gedanken oder stereotypen Handlungen nicht mehr abstellen.
 

Zwangsstörung

Traumafolgestörung

Diese seelische Erkrankung ist eine direkte Folge mindestens eines schwer belastenden Ereignisses. Dazu zählt unter anderem die akute Belastungsreaktion sowie die posttraumatische Belastungsstörung.

Traumafolgestörung

Somatoforme Störung

Die somatoforme Störung wird als psychische Erkrankung verstanden, welche die Kombination von unterschiedlichen körperlichen Beschwerden (ohne diagnostizierbare körperliche Ursachen) beschreibt.

Somatoforme Störung

Dissoziative Störung

Eine dissoziative Störung meint die Abspaltung von Erinnerungen bis hin zu Teilen der Persönlichkeit, als Folge belastender Ereignisse. In dem Zustand sind Handeln und Erleben voneinander getrennt.
 

Dissoziative Störung

Bipolare Störung

Von bipolaren Störungen Betroffene leiden ohne erkennbare Gründe unter intensivsten Stimmungsschwankungen. Schnell wechseln sich depressive Phasen mit Phasen der Gereiztheit oder Euphorie ab.

Bipolare Störung

Persönlichkeitsstörung

Der Begriff Persönlichkeitsstörung beschreibt das Leiden an starren Mustern des Denkens, Fühlens und Erlebens. Hieraus entstehen für Betroffene oft schwere Konsequenzen im Berufs- und Privatleben.
 

Persönlichkeitsstörung

Schizophrenie

Die Schizophrenie ist eine Störung des Empfindens, Wahrnehmens, Denkens und Ich-Erlebens. Betroffene erleben ihre Realität zeitweise anders als ihre Mitmenschen. Dieser Zustand ist sehr belastend.
 

Schizophrenie

ADHS

Das Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom (ADHS) ist gekennzeichnet durch innere Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, Impulsivität und eine geringe Stresstoleranz. Betroffen sind Kinder und Erwachsene.

ADHS

Alkoholsucht

Die Alkoholsucht beschreibt die physische und psychische Abhängigkeit von Alkohol. Eine Abhängigkeit kann schwerwiegende medizinische, psychische sowie existenzbedrohliche Folgen mit sich bringen.

Alkoholsucht
Kontakt
Ute Wölwer-Schwarz

Standort

Schloss Gracht

Ute Wölwer-Schwarz

Patientenmanagerin Schloss Gracht
Schreiben Sie uns gerne an