Progressive Muskel­relaxation

Einfach mal loslassen

Nach Anspannung kommt Entspannung: Wenn Muskeln gezielt angespannt werden, um dann bewusst zu entspannen, werden gleichzeitig der Körper trainiert und die Psyche regeneriert. Diese Entspannungsmethode ist recht einfach zu erlernen und absolut alltagskompatibel – in nur wenigen Sekunden kann man durch diese bewusste Wechselmethode unkompliziert ein Stück weit aktiv herunterfahren und sich kleine Auszeiten gönnen! 

Was ist Progressive Muskelrelaxation?

Hinweis: Die Inhalte der Seite dienen nur als Informationsquelle und ersetzen keinen Arztbesuch. Verwenden Sie deshalb keine Internetquellen zur Selbstdiagnose. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollten Sie die Hilfe eines Arztes oder Psychotherapeuten in Anspruch nehmen.

Die Progressive Muskelrelaxation (PMR) oder auch Progressive Muskelentspannung ist eine Entspannungsmethode, die vom amerikanischen Arzt Edmund Jacobson in den 1920er-Jahren entwickelt wurde. Diese Methode ist verwandt mit dem Autogenen Training; allerdings berichten viele Patienten, dass die PMR leichter zu erlernen und auch nach dem Klinikaufenthalt leichter in Eigenregie durchzuführen sei. PMR folgt der Einstellung, dass ein entspannter Körper zu einem entspannten Geist führt. Im Rahmen der Methode der Progressiven Muskelentspannung erzielen Patienten daher nicht nur körperliche, sondern gleichzeitig infolge von Muskelentspannung auch seelische Gesundheit. Unsere erfahrenen Experten zeigen Ihnen gerne, wie Sie glücklich und entspannt sein können.


Wir sind für Sie da

Wir setzen auf ein Behandlungsumfeld, das Bindung und Lebensfreude möglich macht. Gerne beraten wir Sie zu unserem Angebot. 

+49 2235 4665 2505

Dauer und Durchführung der Progressiven Muskel­entspannung

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson basiert auf der bewusst gesteuerten Anspannung verschiedener Muskelpartien. Die Anspannung wird für eine gewisse Zeit gehalten, anschließend werden die Muskeln derselben Partien kontrolliert entspannt. Ziel dieses Entspannungsverfahrens ist, die seelische Entspannung durch die regelmäßige Anwendung der körperlichen Entspannungsübung zu erreichen. Progressive Muskelentspannung kann innerhalb von zwei bis sechs Kurseinheiten erlernt werden. Danach kann eine vollständige Körperentspannung innerhalb von 30 bis 45 Minuten durch das selbstständige Durchführen der PMR-Anwendung erreicht werden. Beim regelmäßigen Durchführen der Übungen steigern sich die Erfolge der Progressiven Muskelentspannung, sodass es einem geübten Anwender gelingt, seinen Körper im Alltag innerhalb von wenigen Sekunden entspannen zu lassen.

Zunächst nimmt der Übende die passende Position für die Anwendung der Progressiven Muskelentspannung ein. Hier kann sich der Patient frei entscheiden, ob er die PMR-Anwendung entweder sitzend oder liegend durchführen möchte. Die Übung der Progressiven Muskelrelaxation beginnt mit der phasenweisen und bewussten Anspannung verschiedener Muskelgruppen. Die Spannung wird zunächst während der Übung in den entsprechenden Muskelregionen über eine gewisse Zeit gehalten. Danach entspannt der Übende eine Muskelgruppe nach der anderen. Durch die gesteuerte und kontrollierte Entspannung in diversen Körperregionen entstehen Wechselwirkungen zwischen der körperlichen und der seelischen Entspannung. Überblick über die Entspannungsmethode der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson:

  • Einnehmen der Übungsposition
  • Anspannen einzelner Muskelgruppen
  • Halten der Anspannung für einen kurzen Zeitraum
  • Kontrolliertes Entspannen der Muskeln
  • Körperliche Entspannung führt zu geistiger Entspannung

 

 

„Entspannung durch Anspannung – bei uns lernen Sie, wie das geht.“

Dr. Eva Kalbheim

stellv. Klinikdirektorin und Chefärztin
Libermenta Klinik Schloss Gracht

Chancen und Vorteile der Progressiven Muskelentspannung

Ein Vorteil der Progressiven Muskelentspannung ist zum einen die schnelle Wirkung durch den Eintritt der sofortigen Entspannung, die der Patient bereits während der Anwendung erfährt. Zum anderen sorgt auch der Charakter des Selbststudiums für die Nachhaltigkeit der Behandlungseffekte. So ist es dem Patienten innerhalb weniger therapeutischer Sitzungen möglich, zu erlernen, wie er sich körperlich und geistig entspannen kann. Ziel ist es, den Patienten mit der Behandlung so weit zu begleiten, dass er die Progressive Muskelentspannung auch in Eigenregie im heimischen Umfeld ausführen kann. Denn die Progressive Muskelentspannung wirkt nicht nur in akuten Behandlungssituationen. Die Progressive Muskelrelaxation (PMR) ist gleichzeitig präventiver Natur und erhöht die Stressverträglichkeit des Individuums. Ein weiterer Vorteil der Progressiven Muskelentspannung ist, dass kein Material erforderlich und es „unauffällig" ausführbar ist. Somit ist dieses Entspannungsverfahren auch für den Arbeitsalltag geeignet, insofern man über einen ungestörten Raum für die Anwendung verfügt.  

Besonders für Patienten mit Stressfolge­erkrankungen geeignet

Von der Progressiven Muskelentspannung profitieren alle Patienten, die von Verspannungen der Muskeln im Körper betroffen sind. Diese Muskelverspannungen werden bei den meisten Patienten häufig durch Unruhe, starke Erregung oder negativen Stress ausgelöst. Die Entspannungsmethode der Progressiven Muskelentspannung eignet sich insbesondere für Patienten mit Anspannungen, Stressfolgeerkrankungen sowie Angsterkrankungen und Schlafstörungen.


Kontaktformular
Schreiben Sie uns gerne an

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.